Exterieur-Beurteilung für Broholmer

25.09.21 in 34121 Kassel (Anmeldung erforderlich)

Die Exterieur-Beurteilung dient der Überwachung und Kontrolle der Zucht der Broholmer. Sie ist Bestandteil der Zuchtzulassung und gleichzeitig eine effektive Nachtzuchtkontrolle. Jeder Hundebesitzer kann dabei auch viel über seinen eigenen Hund und die Rasse lernen.

Es wird ein Protokoll der Exterieur-Beurteilung erstellt und jeder Besitzer/Eigentümer des Hundes erhält eine Kopie in Deutsch oder Englisch.

Teilnahme/Ablauf

Teilnehmen kann jeder Broholmer ab dem 18. Lebensmonat (empfehlenswert ab 24. Lebensmonat) mit gültigen FCI Papieren (Zuchtbuch/Registeranhang). Am Tag der Exterieur-Beurteilung muss eine Kopie der Ahnentafel und bei Wiedervorstellung das Protokoll der ersten Beurteilung vorliegen. Jeder Hund wird anhand seiner Chip-Nummer identifiziert.

Läufige Hündinnen dürfen teilnehmen, müssen aber vor Beginn der Beurteilung dem Veranstalter gemeldet werden, damit ein reibungsloser Ablauf geregelt werden kann.

Die Hunde werden stehend fotografiert. Die Front-, Seiten- und Hinteransicht sollen ohne große Störungen gut erkennbar sein. Außerdem wird jeder Hund wird vermessen. Die Widerristhöhe wird ermittelt. Je besser die Hunde darauf vorbereitet sind, desto genauer und aussagekräftiger werden die Ergebnisse und Fotos.

Der Richter überprüft den Zahnstatus, die Fellqualität und den Sitz der Hoden bei den Rüden. Dann folgt die Überprüfung des standardgerechten Aussehens und die Gangwerksbeurteilung. Die Hunde werden im Trab an loser Leine im Ring vorgeführt. Dabei bleibt der Kopf auf Höhe der Wirbelsäule und auch der Schwanz geht idealerweise nicht darüber hoch. Abschließend sollen die Hunde entspannt vor dem Richter in rassetypischer Weise stehen. Kopf wieder in Verlängerung der Wirbelsäule und der Schwanz säbelartig nach unten hängend getragen.

Termine 2021

03.07.2021 in 21244 Buchholz

25.09.2021 in 34121 Kassel

Anmeldung in der Geschäftsstelle unter Kontakt